Branchenthemen LASER World of PHOTONICS World of Photonics Congress LASER World of PHOTONICS CHINA LASER World of PHOTONICS INDIA
HOME
FACHTHEMEN
BUSINESS LIFE
Suche in...
 TERMINDATENBANK 
go
Stichwortsuche
in/im
in/im
 nur Highlights
an/am
von - bis
 - 
 KONFERENZPROGRAMM 
go
Stichwortsuche
Suche über Themengebiet
Suche über Konferenz
 
:-) my.world-of-photonics.net
Username 
Passwort 
Passwort vergessen? 
Jetzt registrieren!
i Alles über my.world-of-photonics.net






Mercateo - der Megahändler für Geschäftskunden im Internet

Seite drucken Seite weiterempfehlen  |   English
MäRKTE-TRENDS
LASER World of PHOTONICS 2011
Licht effizient nutzen - neue umweltschonende Beleuchtungstechnologien

Im Bereich Beleuchtung bieten die Optischen Technologien vielversprechende Lösungen für die effizientere Nutzung der Energieressourcen. Entsprechend diesem Fokus präsentiert die LASER World of PHOTONICS 2011, die vom 23. bis 26. Mai 2011 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfindet, ressourcensparende Beleuchtungstechnologien für verschiedenste Anwendungen unter dem Motto „Green Photonics“. Mit dem Schwerpunkt Beleuchtung besetzt die Weltleitmesse für Optische Technologien ein Schlüsselthema der Branche und präsentiert Applikationen für Automobilelektronik, mobile Endgeräte, Medizintechnik und Allgemeine Beleuchtung.
 
Die aktuelle gesellschaftliche Diskussion über die Zukunft der Energieerzeugung und das Bewusstsein einer wachsenden Ressourcenknappheit fordern ein nachhaltiges Handeln und einen verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Energiereserven.
Innovative Beleuchtungstechnologien lösen deshalb immer mehr die bisherigen energieintensiven Beleuchtungssysteme ab. LED und OLED erobern branchenübergreifend neue Einsatzgebiete. Laut einer aktuellen Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung halten deutsche Unternehmen einen Anteil von 12% am weltweiten Umsatz mit LEDs und behaupten damit einen Spitzenplatz im internationalen Ranking.
 
Der Themenkomplex „Umwelt und Energie“ ist einer von drei inhaltlichen Schwerpunkten der LASER World of PHOTONICS 2011 und das Thema „Beleuchtung“ wird nicht zuletzt wegen der kurzen Innovationszyklen in diesem Bereich eine wichtige Rolle spielen. Mit dem Fokus „Klimaschutz und Energieeffizienz“ präsentieren Forschungsinstitute und Unternehmen neue Produkte und Applikationen der Beleuchtungstechnik im Ausstellungsbereich „Laser und Optronik“ in den Hallen B1 und C1 der Messe.
 
Neue Anwendungsgebiete für die LED
Die lichtemittierende Diode, kurz LED, setzt sich in immer mehr Bereichen durch. Aktuell erobert sie vor allem in der Hintergrundbeleuchtung von Displays und im Automobil neue Märkte. Aber auch mobile Endgeräte profitieren zunehmend von der LED-Technik und damit vor allem von dem geringen Stromverbrauch, der die Akkus der Geräte schont und die Laufzeit verlängert.
 
"Gerade im Bereich der mobilen Anwendungen sehen wir einen neuen Trend“, so Rainer Friedrichs, Leiter Marketing IR bei OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg. „Die Kombination von IR-Emittern, intelligenten Sensoren und Hochleistungs-LEDs bis hin zu sichtbaren Lasern wird eine deutliche Änderung in der Funktionalität von Smartphones oder Digitalkameras bringen. Ob Flashlight, Embedded Projection, Helligkeitssteuerung oder Touchless Control, Optohalbleiter-Komponenten im sichtbaren sowie im infraroten Bereich haben sich hier endgültig einen festen Platz beim intelligenten Lichtmanagement und der Funktionsvielfalt im stark wachsenden Consumermarkt erobert." Aber auch dort, wo keine Akkus zum Einsatz kommen, sind die LEDs als Energiesparer auf dem Vormarsch. Seit dem 5. März 2010 dürfen innerhalb der EU nur noch Elektrogeräte verkauft werden, die im Standby-Betrieb weniger als 1 Watt verbrauchen, was den Markt in den letzten 12 Monaten zusätzlich ankurbelte.
 
LEDs als Energiesparer mit Mehrwert
Neben dem geringen Verbrauch zeichnen sich LEDs dadurch aus, dass Farbgebung und Abstrahlwinkel bei bestimmten Modellen geregelt werden können. Damit lassen sich intelligente Beleuchtungssysteme realisieren, unter anderem für die Anwendung in automobilen Frontscheinwerfern.
 
Großes Potenzial bietet weiterhin der Bereich der allgemeinen Beleuchtung. Ähnlich wie bei den Energiesparlampen geht ein erster Trend in der Innenraumbeleuchtung hin zu so genannten „Retrofit“ Lösungen, bei denen LED-Lampen mit herkömmlichen Schraubsockeln für klassische Beleuchtungssysteme angeboten werden. Für 2011 prognostizieren einige unabhängige Marktforschungsinstitute deshalb einen signifikanten Anstieg der Umsätze bei den Retrofit-LEDs.
 
Grüne Technologie - OLED weiter auf dem Vormarsch
Im Gegensatz zu LEDs und anderen klassischen Beleuchtungssystemen sind die organischen Leuchtdioden flächige Lichtquellen und bieten damit ganz neue Lichtmöglichkeiten. Auf ein Glassubstrat werden mehrere Lagen organische Schichten aufgetragen und zwei durchsichtige Elektroden integriert. OLED sind vergleichsweise umweltfreundlich und enthalten im Gegensatz zu vielen Energiesparlampen keine Schwermetalle.
 
„Das ‚Center for Organic Materials and Electronic Devices Dresden‘ (COMEDD) arbeitet an Lösungen, um organische Leuchtdioden (OLEDs) für neuartige Beleuchtungskonzepte marktreif zu machen“, so Dr. Christian May vom Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS), Dresden. „OLEDs eröffnen dem Beleuchtungsmarkt fantastische Möglichkeiten: sie geben ein flächiges Licht, die Leuchtelemente können transparent sein und bald werden auf Kunststoff- oder Metallfolien aufgebrachte flexible OLEDs runde oder gekrümmte Oberflächen zum Leuchten bringen. Das alles ist möglich mit hoher Energieeffizienz und geringstem Materialverbrauch – die OLED ist also eine echte ‚grüne‘ Technologie und das in allen Farben!“
 
Ein Blick in die Zukunft der OLED Technologie
Die OLED-Technologie macht neuartige, futuristisch anmutende Anwendungen möglich: Transparente Bildschirme oder Trennwände können zur visuellen Darstellung oder als Raumbeleuchtung verwendet werden. Durch die relativ einfache Integration von Berührungssensoren ermöglichen OLEDs besonders preiswerte und energieeffiziente Touch Displays. Das Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS) zeigt auf der LASER World of PHOTONICS in Halle B2 Stand 417 eine neue OLED-Rückseitenbeleuchtung für autostereoskopische 3D-Displays, OLED-Leuchtelemente für die Allgemeinbeleuchtung und ein bidirektionales OLED-Mikrodisplay für mobile Applikationen mit einer Helligkeit von 1000 cd/m2.
 
Gemeinsam mit dem Fraunhofer IPMS präsentiert die 3D-Micromac AG, Chemnitz, in Halle C2 an Stand 364 ein neuartiges OLED Beleuchtungselement. Der Prototyp ist für den Einsatz in Reklameschildern oder kleinflächigen Beleuchtungsanwendungen wie der Hintergrundbeleuchtung von LCD-Displays konzipiert und zeichnet sich durch seine niedrige Betriebsspannung aus. Im Vergleich zu herkömmlichen OLEDs ist das wenige Millimeter dünne Beleuchtungselement mit einem Durchmesser von 80 mm deutlich effizienter: Bei einer Helligkeit von 1000 cd/m2 ist praktisch keine Wärmeentwicklung feststellbar.
 
Über die Entwicklung in der LED-Technologie informiert der World of Photonics Congress mit dem Praxisvortrag „Festkörperlichtquellen“ am 25. Mai 2011 im Photonics Forum der Halle B2. Gezeigt werden Möglichkeiten der Innen- und Außenbeleuchtung mittels LED und OLED.
 
Informationen im Internet rund um den Kongress unter: www.photonics-congress.com/


TECHNOLOGIEN
weitere Beiträge ( 4 )  weitere Beiträge ( 4 ) 
Max-Born-Instituts (MBI)
Monsterwellen aus Licht go
OSRAM Opto Semiconductors B1.462
Effizienzrekord für Warmweiß - Spitzenwerte direkt auf der Planckschen Kurve go
TU Dresden und von Novaled
Weiße Rekord - OLEDs übertreffen Leuchstoffröhren-Effizienz go
MÄRKTE-TRENDS
weitere Beiträge ( 27 )  weitere Beiträge ( 27 ) 
Photonik Kongress 2014
Schlüsseltechnologie Photonik wächst schneller go
PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler
Gehaltsstudie - Gehälter in der Photovoltaikbranche um 2,22 % gestiegen go
SPECTARIS
Light Alliance berät beim Karriereeinstieg in die Photonik go
KÖPFE
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2013
Photonikpreis für sägefreie Dünnschicht-Solarzellen go
Toptica Photonics
Dr. Wilhelm Kaenders in das OSA Board gewählt go
TRUMPF
Deutscher Gründerpreis 2008 für Bertold Leibinger go
NEUES VON MESSEN UND CONGRESS
weitere Beiträge ( 10 )  weitere Beiträge ( 10 ) 
40 Jahrfeier in München
LASER World of PHOTONICS 2013 gibt der Branche Aufwind go
LASER World of PHOTONICS
Ausstellerneuheiten im New Products Guide 2013 go
Messe München
Das Rahmenprogramm der LASER World of PHOTONICS 2013 go
PRODUKTINNOVATION
weitere Beiträge ( 55 )  weitere Beiträge ( 55 ) 
Osram
"Leuchtenden Glasscheiben" - erste industriereife, transparente OLED go
Rofin-Baasel
Flexibler geht nicht go
Zwick
Prüfung von Photovoltaik-Modulen go
VERANSTALTUNG
weitere Beiträge ( 21 )  weitere Beiträge ( 21 ) 
PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien
Kaiser-Friedrich-Forschungspreis 2009 zum Thema "Optische Sensorik" geht nach München go
AKL’08 vom 07. bis 09. Mai 2008 in Aachen
Innovations-Feuerwerk auf dem International Laser Technology Congress AKL’08 go
MMI/ks
Jetzt anmelden für "German World of Laser & Photonics" in China go
PHOTONICS INTERVIEW
Artikel verbergen  Artikel verbergen 
Klaus Dittrich, Managing Director of Messe München GmbH
LASER World of PHOTONICS 2009 go
Isabel von Diemar, Linos Photonics GmbH & Co KG
Wichtige Märkte in Asien go
7 Fragen an Claudia Sixl, Projektleiterin der Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS
Eine Weltleitmesse spiegelt den gesamten Weltmarkt go
7 Fragen an Dr. Peter Wirth, Executive Chairman of the Board von Rofin-Sinar
Lasermaterialbearbeitung mit Zukunft go


 News - 21.04.2014
 zurück    top