Branchenthemen LASER World of PHOTONICS World of Photonics Congress LASER World of PHOTONICS CHINA LASER World of PHOTONICS INDIA
HOME
FACHTHEMEN
BUSINESS LIFE
Suche in...
 TERMINDATENBANK 
go
Stichwortsuche
in/im
in/im
 nur Highlights
an/am
von - bis
 - 
 KONFERENZPROGRAMM 
go
Stichwortsuche
Suche über Themengebiet
Suche über Konferenz
 
:-) my.world-of-photonics.net
Username 
Passwort 
Passwort vergessen? 
Jetzt registrieren!
i Alles über my.world-of-photonics.net






Mercateo - der Megahändler für Geschäftskunden im Internet

Seite drucken Seite weiterempfehlen  |   English
KARRIERE TIPPS
Forsa
Die 3 Top-Wünsche an den Chef für 2010!

Rund drei Viertel aller Arbeitnehmer wünschen sich, dass ihre Vorgesetzten Gesundheit am Arbeitsplatz fördern. Kursangebote und eine gesunde Arbeitsplatzgestaltung stehen dabei ganz oben auf der Liste. Die Realität sieht jedoch anders aus: Derzeit profitiert nur rund ein Drittel der Befragten von solchen Angeboten. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen DAK-Umfrage.* „Insbesondere sind Maßnahmen zum Abbau von Stress gefragt“, sagt Frank Meiners, Diplom-Psychologe bei der DAK.

Stress macht krank
Fast die Hälfte der Deutschen leidet unter hohen psychischen Belastungen im Beruf. Dauerstress durch den überbuchten Terminkalender, Konkurrenz- und Zeitdruck spielen dabei eine große Rolle. Das hat auch gesundheitliche Folgen: „Regelmäßiger Stress bei der Arbeit ist der häufigste Auslöser für Rückenschmerzen“, warnt Frank Meiners. Rückenschmerzen wiederum gehören zu den häufigsten Ursachen für Krankschreibungen. Stressabbau sollte deshalb ein gemeinsames Thema von Arbeitgebern und Angestellten sein.

Was hilft gegen Stress?
Die aktuellen Umfrageergebnisse zeigen auch: Je größer ein Betrieb ist, desto häufiger investieren die Verantwortlichen in Angebote zur Gesundheitsförderung. Doch auch kleinere Unternehmen können den Wünschen nach einem gesunden Arbeitsplatz nachkommen, wenn sie zum Beispiel für eine gute Arbeitsatmosphäre sorgen: „Ein ausgewogener Führungsstil, gut organisierte Teamarbeit und flexible Arbeitszeiten helfen, Stress abzubauen“, so DAK-Experte Meiners. Zudem haben Mitarbeiter in jedem Unternehmen die Möglichkeit, Kurse zur Gesundheitsförderung auch extern zu besuchen. Seit 2009 fördert dies sogar der Gesetzgeber – pro Mitarbeiter und Jahr können Unternehmer hier 500 Euro steuerlich geltend machen.

Was jeder selbst tun kann
Ob in einem großen Unternehmen oder im kleinen Betrieb: Die Verantwortung für die eigene Gesundheit liegt zunächst bei jedem Einzelnen selbst. Wer Stress abbauen will, muss beim eigenen Verhalten ansetzen. Frank Meiners, DAK-Experte, nennt dafür drei wichtige Strategien: den eigenen Stress genauer analysieren, als Ausgleich viel bewegen und ein Entspannungstraining wie Yoga oder Autogenes Training erlernen und regelmäßig praktizieren. Aber auch, wenn es um Verbesserungen im Unternehmen geht, sollten Mitarbeiter aktiv werden. „Von einem gesunden Unternehmen profitieren alle. Angestellte sollten ihre Wünsche in Sachen gesunder Arbeitsplatz mit ihrem Chef besprechen – nicht nur zur Weihnachtszeit“, sagt Frank Meiners.

Quelle
DAK
http://www.dak.de


PRAXIS
weitere Beiträge ( 327 )  weitere Beiträge ( 327 ) 
Business
Die 7 Resilienzfaktoren go
Business
So treiben Sie Konflikte auf die Spitze go
Business
6 "neuronale" Tipps für Ihre Präsentationen go
MÄRKTE-TRENDS
weitere Beiträge ( 83 )  weitere Beiträge ( 83 ) 
Kienbaum
Vergütung von Führungskräften & Spezialisten in technischen Funktionen 2012 go
Kienbaum: Social Media Recruiting
Riesiges Potenzial für Arbeitgeber aber skeptische User go
Human Ressource
Top Performer erkennen mit Personaldiagnostik go
KARRIERE TIPPS
weitere Beiträge ( 19 )  weitere Beiträge ( 19 ) 
Bachelor und Master
Ingenieure mit guten Perspektiven go
Personality
Checkliste: Welche Erfolgspersönlichkeit sind Sie? go
Arbeitnehmer-Datenschutz
Das darf der Chef kontrollieren go
GESETZ
Artikel verbergen  Artikel verbergen 
BGH-Urteil
Strengere Strafen bei Steuerhinterziehung go
Bitkom-Leitfaden
Rechtliche Aspekte von Outsourcing in der Praxis go
Neues GmbH-Recht
Das müssen Sie wissen go
KfW: Schutzinstrumente von Innovationen für kleine und mittlere Unternehmen
KfW: Schutzinstrumente von Innovationen für kleine und mittlere Unternehmen go
Mitarbeiterhaftung
Die 3 Stufen der Mitarbeiterhaftung go
Urteil
Kündigung wegen "erotischer" Nutzung eines Dienst-PCs go
Urteil
Kündigung wegen anderer Arbeit während der Krankheit? go
Arbeitsrecht
3 Maßnahmen bei mangelnder Arbeitsleistung  go
Urteil
Dürfen Bewerbern wegen mangelnder Deutschkenntnisse abgelehnt werden? go
Aktuelles Urteil
Kündigung von leistungsschwachen Arbeitnehmern go
Urteil
Bonuszahlung auch bei unterlassener Zielvereinbarung? go
Fremdgeschäftsführer haben Anspruch auf Insolvenzgeld
Fremdgeschäftsführer haben Anspruch auf Insolvenzgeld go
Bei größeren Geschenken droht Korruptionsvorwurf
Schöne Bescherung: Weihnachtsgeschenke im Job go
MMI/ks
Schmerzensgeld für Mobbingopfer go
MMI/ks
Keine wirksame Kündigung durch den Versand einer SMS go
MMI/ks
Arbeitsrecht - Elternzeit und Arbeit während Elternzeit go
MMI/ks
Informationspflichten für Online-Händler gelockert go
MMI/ks
Neuerscheinung: Aktuelle Rechtsprobleme deutscher Unternehmen in China go
MMI/ks
Die 3 wichtigsten Aussagen in Ihrem Arbeitszeugnis go
MMI/ks
China erlässt neues Arbeitsvertragsgesetz go
MMI/ks
Kündigung wegen Bewerbung mit gefälschtem Zeugnis go
MMI/ks
Urteil: Flugzeug versäumt - Abmahnung und Lohnkürzung go
MMI/ks
Keine Lohnerhöhung für Arbeitnehmer nach Fehlverhalten go
MMI/ks
4 Tipps für den Überstundenabbau  go
MMI/ks
Urteil: Keine fristlose Kündigung wegen Beleidigung? go
MMI/ks
Anspruch auf Elternteilzeit? go
MMI/ks
Anspruch von Teilzeitbeschäftigten auf Verlängerung der Arbeitszeit go
MMI/ks
Urteil - Unhöfliche Behandlung gilt nicht als Mobbing go
MMI/ks
Kündigung wegen Verlassen des Arbeitsplatzes go
MMI/ks
Auf Änderungskündigungen muss fristgerecht reagiert werden go
MMI/ks
Spamming – Neue Regeln im Telemediengesetz go
MMI/ks
Möglichkeiten und Grenzen von AGB im Onlinehandel go
MMI/ks
Vorsicht! Neue Anforderungen für Geschäftsbriefe per Email go
MMI/ks
Vorsicht! Verschärfte Überprüfung von Fahrtenbüchern go
MMI/ks
Keine Kündigung bei privater Internetnutzung im Job go
MMI/ks
Wie viele Überstunden sind erlaubt? go
MMI/ks
Kündigung wegen Umsatzrückgang go


 News - 19.04.2014
 zurück    top